Dorfgemeinschaft Schneeheide e.V.

Im Jahr 2010 fanden sich zu mehreren Treffen in wechselnder Besetzung erstmals einige Schneeheider Bürger zusammen, um sich über die Verschönerung Schneeheides sowie Aktivitäten der Dorfgemeinschaft auszutauschen und Gedanken zu machen. Während anfangs die Friedhofspflege, die Bepflanzungen entlang der Wege und Straßen durch den Ort und die Ruheplätze und Sitzbänke für Feriengäste, Spaziergänger und Radfahrer das Hauptaugenmerk hatten, haben sich schnell noch weitere Ideen entwickelt, die man verfolgen könnte. So wurde der Gedanke geboren, einen Verein zu gründen, dem die o.g. und noch viele weitere Aufgaben und Ziele zugrunde liegen sollten.

Am 27.01.2011 wurde der Verein „Dorfgemeinschaft Schneeheide e.V.“ gegründet. Er ist im Vereinsregister eingetragen und hat seinen Sitz in Walsrode. Den Vorsitz haben Claudia Hahn-Langreder (1.Vorsitzende) und Kim Wehrhoff (2.Vorsitzende). So ist aus ein paar lockeren Treffen ein gemeinnütziger Verein entstanden, dessen Mitglieder sich mit der Heimat, der Geschichte und den aktuellen Anlässen der Ortschaft Schneeheide verbunden fühlen. Der Verein hat sich viele Aufgaben gestellt: zum Beispiel das Sammeln und Bewahren von Daten aus den Anfängen der Geschichte Schneeheides bis in die heutige Zeit; hierfür wurde etliche Jahre vor Schneeheides 75jährigem Bestehen ein Chronikausschuss gebildet, der für das Erstellen der Dorfchronik zum Jubiläumsjahr zuständig war, aber auch danach weiterarbeitete im Hinblick auf eine neue Chronik zum 100jährigen Bestehen des Dorfes.

Ein weiteres Anliegen des Vereins ist die Informationsvermittlung über den Ort Schneeheide, seine geschichtliche Bedeutung und seine Aktivitäten; hierzu gibt es am Ortseingang eine Tafel sowie im Worldwide-Netz eine Internetseite (die z.Zt. noch im Entstehen ist), auf der sich der Ort und seine Bewohner präsentieren, wo Hinweise zu aktuellen Aktivitäten gegeben werden, heimatliche Erinnerungsstätten und Ruheplätze aufgezeigt werden sowie Links zu den Gewerbetreibenden und den Ferienwohnungen des Ortes führen. Im Zuge der Verschönerung des Dorfes wurden und werden Wege und Plätze gestaltet, Obstbäume und andere Straßenbäume gepflegt oder ersetzt, Insektenhotels und Vogelhäuschen (von der Landjugend erstellt) in Stand gesetzt sowie Pflanzenbörsen veranstaltet. Zur Pflege des volkstümlichen Liedguts und Chorgesangs haben sich in einer Chorgemeinschaft junge und alte, weibliche und männliche Dorfbewohner zusammengefunden, die sich nach anfänglich nur einstimmigen Liedern immer öfter am mehrstimmigen  Gesang erproben und erfreuen und ihr Können gerne auf Festen und Feiern darbieten. Die Errichtung und Unterhaltung heimatlicher Erinnerungsstätten; z.B. die Pflege des Gründungssteins und der Ortstafel, aber auch die Erstellung weiterer Gedenksteine an prägnanten Orten sind geplant.

Wanderungen in die nahe und weite Umgebung, z.B. eine Kohlwanderung zum Grundlosen See, die Durchführung kultureller Veranstaltungen wie die  Initiative „Über Zäune schauen“, in deren Zug  private Gärten und Höfe geöffnet werden, aber allem voran die Planung und Organisation der großen 100-Jahr-Feier Schneeheides im Jahr 2012 stehen weiter auf dem Programm. Zur Förderung der Dorfgemeinschaft sollen möglichst regelmäßig gemeinsame Aktivitäten angeregt und ins Leben gerufen werden, u.a. existiert seit 2011 ein Reiter-Stammtisch mit regelmäßigen, monatlichen Treffen. Weitere Aufgaben, wie z.B. Brauchtumspflege, Erhalt und Pflege der plattdeutschen Sprache, Kinder- und Jugendarbeit im Sinne des Heimatgedankens u.a.m. sind noch auf dem Plan und warten auf Ausgestaltung.